Live-Bild Krefeld

Krefeld

Akteure des Hansa-Viertels zufrieden mit der Umgestaltung

Zufriedene Gesichter nach einem langen Prozess: Oberbürgermeister Frank Meyer hat gestern mit Vertretern des Aktionskreises Hansaviertel, der Bezirksvertretung und der Einzelhändler die verschiedenen abgeschlossenen Baumaßnahmen südlich des Südwalls besucht.

Frank Meyer, der schon 2009 bei der Einweihung des Platzes vor Saturn dabei war, bedankte sich für den langen Atem der Beteiligten, denn einige Maßnahmen wurden aus verschiedenen Gründen später ausgeführt als ursprünglich geplant. „In diesem Viertel steckt enorm viel Potential, es herrschen allerdings auch besondere Herausforderungen. Ich habe hier sechs Jahre gearbeitet, kenne also jede Ecke.

Die getätigten Investitionen sind ein positives Signal für kommende Projekte", so der Oberbürgermeister. Denn längst sind die Ideen der Stadtplaner nicht abgeschlossen. Aktuell wird ein Konzept erarbeitet, mit dem die nächsten Schritte erfolgen sollen. Geplant sind in jedem Fall weitere Fahrradständer, Mülleimer sowie Reinigungsarbeiten an Fassaden, Schaltkästen und Laternen.Hartmut Janßen vom Aktionskreis Hansaviertel bedankte sich für die Straßenbaumaßnahmen auf der Neusser Straße. „Vorbei die Seenplatte und die vielen Stolperfallen. Wer Krefeld mit der Bahn besucht, gelangt durch das Hansa-Centrum in die City, das hier ist das südliche Tor der Innenstadt. 1590 Menschen passieren es laut einer Untersuchung pro Stunde, an diesen Spitzenwert gelangt in Krefeld nur noch die Hochstraße." Auch deswegen sei es wichtig gewesen, hier zu investieren. Eine Rückschau gab sein Mitstreiter Guenter Puff, der einst als Manager des Hansa-Centrums agierte. „2003 gab es den Beschluss zur Neupflasterung der Neusser Straße, damals noch unter Oberbürgermeister Dieter Pützhofen. Im Jahr 2005 stand sie schon im Haushalt, wurde dann aber wegen der geplanten Stadtbad-Sanierung verschoben. Heute blicken wir zwar auf 14 Jahre zurück, können aber endlich einen positiven Schlussstrich ziehen."

1,5 Millionen Euro investiert

Markus Bernthaler, Abteilungsleiter Stadterneuerung, präsentierte im Rahmen des Rundgangs die Zahlen der verschiedenen Maßnahmen: Die Neugestaltung des Platzes vor Saturn in 2009 kostete 142.000 Euro, davon kamen 100.000 Euro von Saturn als Spende. Der erste Bauabschnitt der Neusser Straße samt Teilabschnitt Südwall bis Saturn wurde zwischen August und Oktober 2013 fertiggestellt. Hier betrugen die Baukosten rund 231.000 Euro, von denen 105.000 Euro über Beiträge nach dem Kommunalabgabengesetz (KAG) und 85.000 Euro über die Städtebau-Förderung flossen. Probleme gab es dann beim zweiten Bauabschnitt, der im August 2016 begann. Im März 2017 musste die ausführende Baufirma nämlich Insolvenz anmelden, so dass es erst im Juli weitergehen konnte. Es kann nun aber bis auf wenige Restarbeiten „Vollzug" gemeldet werden. In dem Bauabschnitt wurden die Neusser Straße vom neugestalteten Platz bis Hansazentrum, Teilbereiche der Hansastraße westlich der Petersstraße bis Gladbacher Straße sowie ein Teilabschnitt der Gladbacher Straße zwischen dem bereits fertiggestellten Platz und der Einmündung Hansastraße gebaut. Die Baukosten betrugen circa 983.000 Euro (KAG-Beiträge 476.000 Euro und 400.000 Euro Städtebau-Förderung). „Wichtig war uns bei der Umgestaltung, die Aufenthaltsfunktion für den Bürger zu verbessern. Wir haben nun einige Ruhe- und Verweilzonen und eine Spielstation für Kinder."

Seniorengerechte Aufenthaltsorte

Da sich an der Hansastraße zwei Seniorenheime angesiedelt haben, wurden im östlichen Bereich der Hansastraße und auf der Platzfläche vor dem Eingang zum Hansazentrum Sitzgruppen mit Lehnen und besonderen seniorengerechten Eigenschaften installiert. Dazu passt auch die Blindenleitspur im Pflaster. „Und in Zusammenarbeit mit einigen Gastronomien entstehen in den Sommermonaten ansprechende Außenflächen", ergänzte City-Managerin Christiane Gabbert. Eine weitere Aufgabe gaben sich die Akteure noch mit auf den Weg: Da viele der Plätze im Viertel keine Namen tragen, müsse nun über diese diskutiert werden.

Wer ist Online?

Aktuell sind 303 Gäste und keine Mitglieder online

Termine Kultur

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

life magazine

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top