Skating Bears mit klarem Sieg gegen Bissendorf 11:2 (5:1/1:1/5:0) – Zweite verliert gegen Rams

Die Skating Bears haben in der 1. Bundesliga am Samstagabend deutlich mit 11:2 gegen die Bissendorfer Panther gewonnen.

Dabei gingen die Bears bereits in der dritten Minute durch Wasja Steinborn auf Zuspiel von Michael Reinberg in Führung, doch Bissendorf glich nur zwei Minuten später durch Sebastian Miller aus. Es waren noch keine acht Minuten gespielt als die Bären erneut in Führung gingen. Diesmal traf Michael Reinberg nach Pass von Sebastian Müller selber. Nur eine Minute später erhöhte Krefeld selber durch Jannik Kleindienst, der von Daniel Schopp bedient wurde. Ein Doppelschlag von Pascal Mackenstein (Michael Reinberg) und Wasja Steinborn (Pascal Mackenstein) in der 15. Minute sorgte für die deutliche Pausenführung. Im zweiten Drittel ließen es die Skating Bears etwas gemächlicher angehen, so dass Bissendorf in der 35. Minute auf 5:2 durch Jan Dierking verkürzen konnte.

Die Bears stellte aber kurz vor der zweiten Pause den vier-Tore-Vorsprung wieder her. Jannik Kleindienst traf auf Zuspiel von Gerrit Ackers zum zweiten Mal. Im letzten Drittel war dann wieder mehr Zug im Spiel der Skating Bears, die in der 43. Minute durch Daniel Schopp auf 7:2 erhöhte, Gerrit Ackers hatte dabei erneut aufgelegt. Vier Minuten später passte Jannik Kleindienst auf Fabian Zillen, der das 8:2 markierte. In der 55. Minute legte Gerrit Ackers erneut für Daniel Schopp auf, der zum 9:2 traf. Drei Minute später passte Jannik Jost auf Max Zillen zum 10:2. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Daniel Schopp, der von Jannik Kleindienst bedient wurde, 11:2. Mit dem Sieg rücken die Bears wieder auf den vierten Platz vor. Score: Daniel Schopp 3/1, Jannik Kleindienst 2/2, Michael Reinberg 1/2,Gerrit Ackers 0/3, Wasja Steinborn 2/0, Pascal Mackenstein 1/1, Fabian und Max Zillen je 1/0, Sebastian Müller und Jannik Jost je 0/1.

Bears 2 verpassen Sprung an die Tabellenspitze – verlieren 7:12 gegen Düsseldorf

Nicht erfolgreich bestritten die 2. Herren ihr Spitzenspiel gegen die Düsseldorf Rams, 7:12. War das erste Drittel noch mit 2:2 ausgeglichen. Im zweiten Drittel erhöhten die Gäste aus der Landeshauptstand zunächst auf 4:2, der CSC verkürzte auf 4:3, ehe die Rams auf 8:3 davonzogen. Die Bears kämpften sich wieder heran und verkürzten auf 7:8, doch die Rams nutzten alle Fehler der Bears gnadenlos aus und zogen bis zum Spielende auf 7:12 davon und konnten damit ihre Tabellenführung ausbauen.

Radio Go-Krefeld

Für den Empfang nutzen Sie bitte das Logo, welches Ihrem bevorzugten Player entspricht und sind damit direkt auf Sendung!


listen with Window Media Player   listen with Winamp   listen with iTunes   listen with RealPlayer

Werbepartner

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

life magazine

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.

Schlagermove Boot Party


 

Handy App

[Link]
   
[Link]
   
[Link]

Live-Bild Krefeld

Krefeld

Veranstaltungen

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2013 JoomlaWorks Ltd.
Go to top